Menü Schließen

Harz-Loge, Goslar

Harz-Loge, Goslar

Harz-Loge Goslar


Toleranz des Anderen, Bildung von Geist und Seele, Liebe zum Menschen sowie Achtung der Natur sind wesentliche Elemente unserer Orientierung.
Unsere Mitglieder sind Handwerker, Lehrer, Angestellte, Techniker sowie Hochschulabsolventen, die sich einmal wöchentlich treffen, um in gehobener Geselligkeit Entspannung vom Alltag und geistige Anregung zu finden.
Die wöchentlichen Treffen, „Logenabende“ genannt, bieten sowohl im inneren Teil, wie auch im äußeren Teil ein Podium zur Bildung und Pflege von Freundschaften, Geselligkeit, und Kontakte zu anderen Berufsgruppen zur Wissens- und Bildungserweiterung. Gerade hierzu begrüßen wir gern auch Gäste.
Auch festliche und kulturelle Veranstaltungen mit unseren Damen sind ein regelmäßiger Bestandteil des Logenlebens.

Die Brüder der Harz-Loge treffen sich regelmäßig zur Logenarbeit im Logenhaus

Die Logenabende finden jeden Donnerstag im Monat um 20:00 Uhr statt.

Programm

Über unsere wöchentlich stattfindenden Logentreffen hinaus gibt es eine Reihe von Veranstaltungen der Harz-Loge, zu denen wir Sie ebenfalls herzlich einladen möchten.

Keine Termine gefunden.

Aus dem Logenleben

Wald für morgen – Teil 3

16.07.2022

Sechs Brüder der Harz-Loge Goslar trafen sich heute erneut im Eichenhain. Die im März gepflanzten kleinen Eichen mussten von Brombeeren und anderen nicht gewünschtem Beiwuchs freigeschnitten werden. Erstaunlicherweise ging die Arbeit schneller von der Hand als zunächst gedacht. Zum Glück haben von den 77 Eichen bis auf ein Dutzend auch alle Pflanzen Hitze und Trockenheit gut überstanden. Unser Beitrag für den Goslarer Verein Wald für morgen kann sich sehen lassen. Die Aufforstung des Waldes umgesetzt als druidische Tat. Dank der Spende eines Ehrenbruders aus Braunschweig konnten wir im Anschluss bei belegtem Brötchen und Radler noch ein wenig die Atmosphäre im Hain genießen. Auch die Sonne zeigte sich zum Schluss von ihrer besten Seite.

 

Lage des Eichenhains

Spendenübergabe Goselied

28.04.2022

Am heutigen Abend trafen sich acht Brüder mit jeweils einer Vertreterin von Goslarscher Zeitung und Stadtmarketing. Unser Vorsitzender Holger K. übergab einen Scheck in Höhe von 555,55 Euro an den Komponisten des Goseliedes Herrn Knuth. Dieser hatte eine Kopie des Originaltextes (eine Kantate aus dem Barock) dabei und las ein paar Absätze daraus vor. Er plane bei der Komposition die in der Kantate aufgeführten Instrumente zu verwenden. Allerdings möchte er diese um Percussion und Bass ergänzen. Er tendiere musikalisch in die Richtung von Musical und Jazz. Daher seine individuellen Änderungen. Insgesamt war es eine gelungene Spendenübergabe bei sehr netten Gesprächen am Rande.

Zum Hintergrund: die Kantate wurde bei Renovierungsarbeiten im Goslarer Rathaus gefunden. Der Text ist vollständig vorhanden. Es fehlen jedoch sämtliche Noten. So entschied man sich zum 1100jährigen Stadtjubiläum einen Komponisten zu beauftragen.  Aus Verbundenheit zu der Stadt Goslar entschied die Harz-Loge sich ebenfalls mit einer Spende an den Kosten zu beteiligen.

Wald für morgen – Teil 2

26.03.2022

Ein weiterer Arbeitseinsatz für das Goslarer Projekt Wald für morgen stand für diesen Samstag auf dem Plan. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. So begleitete uns also die strahlende Sonne bei unserer druidischen Tat. Es trafen sich sieben Brüder und fleißige Sohn unseres Vorsitzenden zunächst auf dem sogenannten „Nagelplatz“. Dort wurden Hordengatter zusammengenagelt. Dafür wurden jeweils vier kurze Latten längs und acht lange Latten quer auf eine eigens dafür konstruierte Vorrichtung gelegt und anschließend vernagelt. Eine große Erleichterung hierbei war die Nagelmaschine von Br. Holger. Allerdings wurde auch händisch mit einem klassischen Hammer genagelt. Nachdem 17 Hordengatter fertiggestellt waren wurden sie auf den Pritschenwagen von Br. Holger verladen und an den Einsatzort gebracht. Das Problem hierbei war, dass der direkte Weg durch Baumstürze versperrt war und ein erheblicher Umweg über nahezu unbefahrbares Gelände in Kauf genommen werden musste. Hier waren alle gefragt.

In der Zwischenzeit nagelten die am Nagelplatz verbliebenen Brüder weitere Hordengatter zusammen. Am Ende konnte eine stolze Anzahl von 33 Gattern als Ergebnis festgehalten werden.

Nach einer wohlverdienten Pause ging es dann mit vereinten Kräften weiter ans Werk. Wir fuhren zu unserem bereits vor zwei Wochen fertiggestellten Druidenhain. Dort angekommen wurde zuerst die Mitte des Hains bestimmt. Danach von dort aus der Standort jeder Eiche laut Plan vermessen und markiert. Anschließend gruben wir jeweils ein Loch aus und setzen einen Setzling ein. Zum Schluss schaufelten wir das Loch wieder zu. Insgesamt pflanzten wir sage und schreibe 82 Eichen ein. Fünf größere Eichen setzen wir jeweils in die vier Ecken des Hains und eine Eiche wurde durch unseren Vorsitzenden in die Mitte des Hains gesetzt. 

Zum Schluss stießen wir noch auf unsere Arbeit an und verabschiedeten uns erschöpft aber überglücklich ins restliche Wochenende.

Wald für morgen – Teil 1

12.03.2022

Das Projekt Wald für morgen sorgte dafür, dass sich an diesem sonnigen Samstag insgesamt sechs Brüder sowie zwei fleißige Helfer vom Verein „Wald für morgen“ zum Arbeitseinsatz trafen. Nachdem Werkzeug und Verpflegung ausgeladen war ging es nach einer kurzen Lagebesprechung direkt an die Arbeit. Zunächst wurden Markierungen gesetzt, die die Eckpunkte des Druidenhains (20 mal 20 Meter) markierten. Anschließend legten wir die vorgefertigten Elemente in Reihe. Danach wurden die Elemente aufgestellt, ineinander verkeilt und vernagelt. Dann wurde noch jedes Element jeweils mit zwei Latten und einem Pfahl aus Holz im Boden verankert. Diese Prozedur wurde wiederholt bis wir am Ende ganze 32 Elemente zu einem Viereck zusammengebaut hatten.
Bei diesem schönen Wetter konnte auch die schwere körperliche Arbeit die Motivation und die gute Laune der Brüder nicht erschüttern. Die Brüder gingen heute an ihre körperliche Belastungsgrenze, aber das Ergebnis kann sich absolut sehen lassen.

Ihr Weg zu uns


Logenhaus:

Harz-Loge
Kornstrasse 8
38640 Goslar

1. Vorsitzender:
Holger Köhler

E-Mail: Harz-Loge

Kontakt