Menü Schließen

Loge Heinrich der Löwe, Braunschweig

Loge Heinrich der Löwe, Braunschweig

Unsere Geschichte

Die Geschichte der Loge „Heinrich der Löwe“ reicht zurück bis in das Jahr 1906 und unser Namenspatron ist der Welfenherzog „Heinrich der Löwe“.

1906 wurde unsere Loge mit Unterstützung der EOS-Loge Hannover gegründet. Der Bruderkreis setzte sich aus Handwerksmeistern und Kaufleuten zusammen.

Im Jahre 1934 wurden alle Logen von den Nationalsozialisten verboten und enteignet. Nach dem Kriege fanden sich wieder einige Brüder und beantragten bei der britischen Militärregierung die Zulassung als Loge. In England waren und sind Druiden-Logen eine wohlbekannte Tradition und so stimmte die britische Militärregierung zu. So wurde unsere Loge als erste Loge im Nachkriegsdeutschland 1945 wieder gegründet.

Unser Logenheim, welches wir uns mit den Freimaurer-Hausverein „Friedrich zur Einheit“ in Braunschweig e.V. teilen, liegt etwa zehn Gehminuten vom Burgplatz, der ehemaligen Residenz unseres Namenspatrons, entfernt.

Die Brüder der Loge Heinrich der Löwe treffen sich regelmäßig zur Logenarbeit im Logenhaus

Die Logenabende finden jeden Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr statt.

Programm

Über unsere wöchentlich stattfindenden Logentreffen hinaus gibt es eine Reihe von Veranstaltungen der Loge Heinrich der Löwe, zu denen wir Sie ebenfalls herzlich einladen möchten.

Keine Veranstaltungen gefunden.

Logenhaus:

Loge Heinrich der Löwe
Löwenwall 9
38100 Braunschweig

1. Vorsitzender:
Ronald Scholz

E-Mail: Loge Heinrich der Löwe

Kontakt

Sollten Sie Informationen über den Deutschen Druiden-Orden wünschen, wenden Sie sich bitte schriftlich an den Ordens-Sekretär des Deutschen Druiden-Ordens.